Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen, Oralchirurgie

"Die Nr.1 in Deutschland für Zahn- und Kieferheilkunde; Quelle: Studie Deutschlands Beste Krankenhäuser 2021; F.A.Z. Institut GmbH, IMWF Juni 2021"

Als Einrichtung der Maximalversorgung auf dem Gebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie/Plastische Operationen sowie der Oralchirurgie besitzt unsere Klinik in der medizinischen Versorgung von Soldaten und zivilen Patienten überregionale Bedeutung. Pro Jahr werden derzeit über 1100 Patienten stationär und etwa 3500 Patienten ambulant behandelt.  

Es wird das gesamte Spektrum der Erkrankungen der Weichteile des Gesichts sowie der Gesichtsschädelknochen behandelt. Ziel ist stets die Wiederherstellung der Funktion, der Form und der Ästhetik.  

Die Klinik verfügt über:

  • 1 Operationssaal für Eingriffe in Vollnarkose
  • 1 ambulanter Eingriffsraum für Eingriffe in Lokalanästhesie
  • 3 ambulante Behandlungsräume
  • 1 Raum für digitale Röntgendiagnostik (PSA)
  • 1 Raum für Sonografie20 stationäre Klinikbetten in modern ausgestatteten
  • 1-, 2- und 3-Bettzimmern
  • 2 Behandlungsräume auf der Betten-Station für stationäre Patienten
  • Tagesklinik (8 Betten) für ambulante Eingriffe in Kooperation mit anderen Kliniken

Nach der ausführlichen klinischen Untersuchung und der Diagnostik mit modernen technischen Geräten (Ultraschall, Röntgen einschließlich DVT und CT, MRT) wird im Einvernehmen mit dem Patienten ein individueller Behandlungsplan erstellt.  

Um eine umfassende Betreuung unserer Patienten zu ermöglichen, wird großer Wert auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit gelegt. Unser Kopfzentrum bildet die Grundlage für die enge Kooperation der Kliniken für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Neurochirurgie und Augenheilkunde. Zudem bestehen sehr gute Beziehungen zur Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin.  

Hauptsächlich werden Patienten mit Tumoren, Schädelfrakturen, Dysgnathien sowie Patienten mit ausgedehnten Knochen- und Weichteilentzündungen stationär betreut.

Der Klinikleiter Prof. Dr. Dr. Henkel besitzt die vollständige Weiterbildungsermächtigung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, für die Zusatzbezeichnung Plastische Operationen und für die Oralchirurgie.

Im Bereich der Forschung befasst sich die Abteilung u.a. mit den Themen:

  • Therapie des Primären Schnarchens, durch Muskelstimulation
  • Entwicklung echter sofort belastbarer Zahnimplantate
  • Entwicklung veganer Knochenersatzmaterialien