Fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit

Zusammen mit den Abteilungen für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde beteiligt sich die Neurochirurgie an der Behandlung von Unfallverletzungen im Schädelbereich. Auf der technisch hervorragend ausgestatteten Intensivstation sind alle Möglichkeiten für die Langzeitversorgung von schwersten Schädel-Hirn-Traumata gegeben.

Eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit der Orthopädie und Unfallchirurgie. Die Versorgung von knöchernen Verletzungen oder Verrenkungen an der gesamten Wirbelsäule bei Traumapatienten ist dadurch gewährleistet. Gegebenenfalls können alle gebräuchlichen Formen von Stabilisierungsoperationen zur Anwendung gelangen.