Moderne mikrochirurgische Operationstechniken

Ziel eines jeden neurochirurgischen Eingriffs ist das möglichst punktgenaue Erreichen eines Tumors, einer Zyste, eines Abszesses oder Bandscheibenvorfalles – durch die Gewebsschichten des Körpers hindurch. Standardverfahren dazu ist die mikrochirurgische Technik, meist genügt ein kleiner Hautschnitt, um in der "Tiefe" zu arbeiten. Zur Erhöhung der Zielgenauigkeit beim operieren können wir die Neuronavigation anwenden. Diese führt den Chirurgen – ähnlich wie beim Gebrauch eines Kompasses – zu einem bestimmten Punkt innerhalb des Gehirns. Mithilfe dieses Verfahrens können wir das gesamte Spektrum von Tumorerkrankungen und Gefäßmissbildungen des Gehirns behandeln.