Diagnostikräume

Radiologie

Um dem hohen Bedarf von radiologischen Untersuchungen wie auch den häufig speziellen Fragestellungen gerecht zu werden, verfügt die Notaufnahme über eigene radiologischen Untersuchungsräume. Dazu gehören ein Röntgenraum mit einem volldigitalen Rasterarbeitsplatz, unser 128zeiliges Multislice-CT, ein mobiles digitales Röntgengerät (Mobilette) sowie diverse Ultraschallgeräte. Im Haupthaus befindet sich die radiologische Abteilung mit vielen weiteren radiologischen Diagnostikmöglichkeiten (z.B. MRT, weitere CT und Röntgenräume). Das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg ist eine "filmlose" Klinik. Das heißt, dass alle Bilder digital von jedem PC aus in der Klinik abgerufen werden können und keine "Röntgenbilder" im klassischen Sinne mehr existieren.

Bild

Bild

Bild

Labor

Die ZNA verfügt an verschiedenen Stellen über Notfalllabore (POCT), so dass besonders dringende Blutuntersuchungen praktisch sofort ausgeführt werden können.

Bild