COVID-19: Wichtige Informationen für unsere Patienten und Angehörigen

Wichtige Aktualisierung der Besucherregelung für das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg ab dem 15. November 2021:

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

aufgrund steigender Infektionszahlen sind wir zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden gezwungen, den Zugang zum Bundeswehrkrankenhaus auf ein Minimum zu beschränken.

Das bedeutet für Sie, dass Besuche bis auf Weiteres nur im Ausnahmefall (z.B. kritischer Gesundheitszustand) gestattet sind. In diesen seltenen Fällen ist vorab das Leitet Herunterladen der Datei einRegistrierungsformular auszufüllen und beim Betreten des Krankenhauses vorzulegen.

Es ist die 3-G-Regelung zu beachten (Geimpft – Genesen – Getestet).

Uns ist bewusst, dass die Besuchseinschränkungen für Sie als Patientin/Patient, aber auch als Angehörige/r eine große Herausforderung und Belastung darstellen. Dennoch bitten wir diesbezüglich um Ihr Verständnis.

Wie können Sie Kontakt zu Ihren Angehörigen aufnehmen?

  • Telefon
  • Nutzung sozialer Medien
  • Kostenloses WLAN für unsere Patientinnen und Patienten (Zugangscodes beim Stationspersonal)
  • Nutzung von Stationstablets zur Videotelefonie

Folgende zusätzliche Angebote halten wir für Sie bereit:

  • Gesprächsangebot der Krankenhausseelsorge (Bitte wenden Sie sich diesbezüg-lich an das ärztliche oder pflegerische Personal.)
  • Corona-Hotline für die Seele (Telefon: 040/6947-23333)
  • Patientenbibliothek (Haus 1, 2. OG; Öffnungszeiten: Mo. – Do. 8:30 –13 Uhr und von 14 –16 Uhr; Fr. 8 - 12 Uhr)
  • Zeitungen und Magazine können Sie in der Caféteria des Bundeswehrkrankenhauses käuflich erwerben (direkt beim Haupteingang des Bettenhauses)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Weitere Informationen

Weitere behördlich, relevante Informationen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Hamburg  finden Sie auch auf der Homepage der Öffnet externen Link in neuem FensterFreie und Hansestadt Hamburg.