Erfolgreiche Reakkreditierung des Schlaflabors am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Oberfeldarzt Dr. Reinhard Stark, Leiter des Schlaflabors am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (Foto Bundeswehr, Sandra Herholt)

Das Schlaflabor der Klinik IX Neurologie am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (BwKhrs) hat die Reakkreditierung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) erfolgreich absolviert. Herr Oberfeldarzt Dr. Reinhard Stark leitet das Schlaflabor, eine Subdisziplin der Klinik für Neurologie. Der Facharzt für Neurologie verfügt somit weiterhin über die volle Ausbildungsermächtigung zur Erlangung des Qualitätsnachweises „Somnologie“ (Die Lehre vom Schlaf) und ein Jahr Weiterbildungsermächtigung zur Erlangung der Zusatzbezeichnung „Schlafmedizin“ über die Ärztekammer.

Patient im Schlaflabor des Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (Foto Bundeswehr, Sandra Herholt)

Die Klinik IX Neurologie am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

ist für die ambulante und stationäre Akutversorgung sämtlicher neurologischer Krankheitsbilder zuständig. Es werden entzündliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems, beispielsweise Hirn- und Hirnhautentzündung, periphere Nervenläsionen infolge Bandscheibenvorfällen, Nervenschmerzen, Nervenlähmungen, Hirntumoren, Schlafstörungen sowie Muskelerkrankungen und Bewegungsstörungen, etwa Morbus Parkinson behandelt. In interdisziplinärer Zusammenarbeit mit weiteren Kliniken am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg wird zudem eine differenzierte Schmerztherapie, Infusionsbehandlungen bei Entzündungen oder Chemotherapie wie z.B. bei Hirntumoren angeboten.

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)

Die DGSM befasst sich als wissenschaftliche Gesellschaft mit der Erforschung des Schlafes und seiner Störungen sowie mit der klinischen Diagnostik und Therapie von Schlaf-Wach-Störungen. Zur Verwirklichung der Ziele der DGSM ist es notwendig, dass einheitliche Standards in Diagnostik und Therapie einzuhalten sind. Sind die erforderlichen Kriterien erfüllt (so wie hier für das BwKhrs Hamburg), erfolgt eine Aufnahme in die durch die DGSM geführte Öffnet externen Link in neuem FensterListe der DGSM-anerkannten Schlafmedizinischen Zentren in Deutschland.

 Weitere Informationen zur DGSM: www.dgsm.de

 Autor: Andreas Rasche