Hanseatic Military and Medical Intern Conference in Hamburg

Soldat leitet bei der Verwundetenversorgung an
Erfahrene Einsatzmediziner geben Ratschläge aus der Praxis weiter (Foto: Sandra Herholt).

Vom 6. bis zum 9. Mai 2019 fand im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg unter der Schirmherrschaft von Herrn Generalarzt Dr. Joachim Hoitz die 1. Hanseatic Military and Medical Intern Conference statt. Ziel dieser Zusammenkunft war es, jungen Militärärzten und -ärztinnen neben dem wissenschaftlichen Wissenstransfer auch die Vermittlung militärischer Erfahrungen auf internationaler Ebene zu vermitteln.

Erfahrungsaustausch

Das Programm, das von einem Organisationsteam um Oberfeldarzt Dr. Daniel Hinck auf die Beine gestellt wurde, beinhaltete neben militärhistorischen Vorträgen zur sanitätsdienstlichen Versorgung im zweiten Weltkrieg ein Curriculum einsatzrelevanter medizinscher Fächer unter dem Titel „We learnt our lessons – hand over to the younger“. Einsatzerfahrene Mediziner berichteten von ihren Erfahrungen vor einem Auditorium junger Militärmediziner. Abgerundet wurde das wissenschaftliche Programm durch eine key lecture von Herrn Oberstarzt Dr. Thorsten Schütz, Führungsakademie der Bundeswehr, zu den Aufgaben der Sanitätsdienste in den vor uns liegenden Jahrzehnten.

Praktische Ausbildung

Den Teilnehmenden wurde außerdem eine praktische Ausbildung zu den Schwerpunktthemen Crew Ressource Management und taktische Verwundetenversorgung angeboten, während dieser sie sich in einem militärischen Wettkampf messen durften. Dass Hamburg mehr als nur das Bundeswehrkrankenhaus zu bieten hat, wurde den internationalen Gästen im Zuge einer Stadtführung sowie einer Rathausführung vermittelt. Zum Abschluss der Woche bestand die Möglichkeit zur Teilnahme an der Einlaufparade zum Hafengeburtstag vom exklusiven Aussichtspunkt am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin.

Soldaten bei der Verwundetenversorgung
In praktischen Übungen werden wichtige Techniken der taktischen Verwundetenversorgung geübt (Foto: Sandra Herholt).
Arzt beim Vortrag
Oberfeldarzt Dr. Daniel Hinck lässt die Teilnehmer an seinen einsatzmedizinischen Erfahrungen teilhaben (Foto: Sandra Herholt)

 

Abschließend waren sich alle Teilnehmenden einig, dass Hamburg und die HaMMICon eine Reise wert sind – auf ein Neues 2020!

Autor: Dr. Daniel Hinck