Unsere Leistungen

Die Mitarbeiter der Krankenhaushygiene sind im klinischen Alltag zentrale Ansprechpartner für alle Berufsgruppen. Sie vermitteln die Maßnahmen und Inhalte von Hygieneregeln und tragen damit im medizinischen und pflegerischen Bereich zur Umsetzung infektionspräventiver Maßnahmen bei. Dies erfordert eine regelmäßige Präsenz auf den Stationen und in den Funktionsbereichen.

Funktion und Aufgaben sind wie folgt beschreiben:

Betrieblich-organisatorisch

  • Erstellung von Hygiene-, Reinigungs- und Desinfektionsplänen auf der Basis von Leitlinien
  • Beratungstätigkeit im Rahmen der Beschaffung medizinischer Güter/Materialien
  • Beratung von Patienten/-innen und Angehörigen
  • Teilnahme, Vor- und Nachbereitung jährlicher Begehungen in Abstimmung mit hygienebeauftragten Ärztinnen und Ärzten
  • Mitwirkung bei Maßnahmen interner und externer Qualitätssicherung in der Krankenhaushygiene ·     Organisation und Teilnahme an Hygienekommissionssitzungen
  • Teilnahme an hygienerelevanten Arbeitskreisen, Projekten und Qualitätszirkeln
  • Durchführung und Dokumentation von Beratungen, Schulungen und Begehungen
  • Organisation von hygienerelevanten Betriebsabläufen

Baulich-funktionell

  • Vor-Ort-Überwachung von Baumaßnahmen
  • Planung der Ablauforganisation

Abteilungs-/Bereichsbezogen

  • Implementierung der hygienischen Vorgaben in die Pflegestandards und entsprechende Beratung des Personals
  • Kontrolle der Umsetzung von empfohlenen Hygienemaßnahmen
  • Überwachung der Umsetzung von Empfehlungen in Ver- und Entsorgungsbereichen
  • Hilfestellung vor Ort bei der Anwendung von Infektionspräventionsmaßnahmen
  • Schulung des Personals im Rahmen von Einzelgesprächen und Schulungsveranstaltungen

Hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen

  • Entnahme qualitätssichernder hygienisch-mikrobiologischer Umgebungsuntersuchungen

Surveillance

  • Erfassung und Dokumentation von nosokomialen Infektionen in Abstimmung mit den hygienebeauftragten Ärzten /-innen und dem Krankenhaushygieniker
  • Mitarbeit bei der Erfassung und Bewertung von Erregern mit besonderen Eigenschaften (zum Beispiel Resistenzen / Multiresistenzen) gemäß Infektionsschutzgesetz
  • Teilnahme an der Erstellung von Infektionsstatistiken in Zusammenarbeit mit dem Nationalem Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen Charite – Universitätsmedizin Berlin (KISS)
  • Kenntnisse über mögliche Infektionswege

Ausbruchmanagement

  • Mithilfe bei der Aufklärung von Transmissionsketten im Rahmen des Ausbruchmanagements
  • Mitwirkung bei der Erstellung des Abschlussberichtes
  • Mitwirkung bei der Festlegung von Maßnahmen zur zukünftigen Verhinderung von Ausbrüchen