Besuch des parlamentarischen Staatssekretärs Dr. Peter Tauber

Der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums der Verteidigung, Dr. Peter Tauber, besuchte am 9. April 2020 das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (BwKHrs). Dr. Tauber informierte sich vor Ort über die Maßnahmen, die das BwKHrs im Zuge der Corona-Pandemie eingeleitet und umgesetzt hat.

Der Kommandeur und Ärztliche Direktor des BwKhrs, Admiralarzt Dr. Knut Reuter, begleite und informierte den Staatssekretär bei seinem Rundgang. In Gesprächen mit Medizin- und Pflegepersonal der Notaufnahme, der Isolierstation und der Intensivstation zeigte sich der Staatssekretär sehr beeindruckt über die umfassenden und durchdachten Maßnahmen sowie weiterer Pläne bezüglich einer möglichen Verschärfung der COVID-19 Lage. „So traurig der Ausbruch der Pandemie grundsätzlich ist, so zeigt sie auf der anderen Seite auch: Die Bundeswehr wird gebraucht. Viele Bürgerinnen und Bürger erkennen in dieser Krise ebenfalls: Die Bundeswehr kann mit Krisen umgehen“, so Dr. Tauber.

 

Text: Andreas Rasche
(Foto: Bundeswehr/Herholt) Staatssekretär Dr. Peter Tauber (rechts) und Admiralarzt Dr. med. Knut Reuter(mitte) informierten sich in persönlichen Gesprächen mit dem Personal über die aktuelle Lage im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg.