Ende einer Ausbildungsära am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

zum 31.12.2021 endet die langjährige Stationierungszeit der Teileinheit Ausbildungs- und Simulationszentrum des Kommandos Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst (Ausb-/ SimZ Kdo SES ) am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg.

Der Kommandeur und Ärztliche Direktor des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg Admiralarzt Dr. med. Reuter überreichte dem Leiter Ausb-/ SimZ Kdo SES TE Hamburg Herrn Kapitänleutnant Bleiber eine Anerkennungsurkunde und zog ein Fazit.

Neben den verschiedenen Unterstellungs- und Bezeichnungswechseln von der Sanitätsschülerkompanie BwKrhs Hamburg (bis 2006) zur Fachschule Rettungsdienst Hamburg (vom 01.07.2006 bis zum 31.12.2014) bis zur jetzigen Bezeichnung und Unterstellung war die Zusammenarbeit von einer sehr hohen Fachlichkeit und Verlässlichkeit, aber auch einer sehr hohen im täglichen Dienst gelebten Kameradschaft gekennzeichnet.

Dies wurde in der theoretischen und praktischen Ausbildung in den verschiedenen Lehrgängen, als auch bei den G20 und OSZE Gipfeln, den vielen Katastrophenschutzübungen der Freien und Hansestadt Hamburg und sonstigen Vorhaben über die Jahre hinweg deutlich.

AdmA Dr. Reuter dankte allen Ausbildern und Ausbilderinnen der Ausb-/ SimZ Kdo SES der Teileinheit Hamburg und überreichte personenbezogene Urkunden und den sogenannten „Kommandeurs Coin“.

 

Text und Fotos: Oberstleutnant Busche