Hoher Besuch aus Weißenfels

Am 25.05.2020 besuchte Generalstabsarzt Dr. med Stephan Schmidt, Kommandeur des Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels, das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (BwKhrs). Während der ersten Covid-19-Infektionswelle waren viele ihm unterstellte Soldateninnen und Soldaten im BwKhrs im Einsatz.

Nachdem die Zahl der bestätigten Corona-Infektion in Hamburg zurückging, wurde dieser Dienst wurde nun beendet. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden 32 bestätigte COVID-19 Patienten stationär behandelt, davon 14 auch auf der Intensivstation. 540 Abstriche wurden in der Fieberambulanz bei ambulanten Patienten abgenommen. Insgesamt wurden 108 zusätzliche Soldaten eingesetzt, die das Personal vor Ort unterstützten. Derzeit werden keine an Corona Erkrankte im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg behandelt. In persönlichen Gesprächen ließ sich der Generalstabsarzt vor Ort über den Leistungstand des BwKhrs sowie seines abkommandierten Personals informieren. Weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem FensterKommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung (Kdo SanEins¬Ustg)

 

Text Andreas Rasche

(Foto: Bundeswehr/Rößler) Generalstabsarzt Dr. med. Stephan Schmidt, Kommandeur des Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels (links), lässt sich von Soldaten aus seiner Einheit, die während der Pandemie ins Bundeswehrkrankenhaus Hamburg abkommandiert waren, die Notaufnahme zeigen.