Long COVID-Spezialistin zu Gast im Bundeswehrkrankenhaus

Am 17. August 2022 begrüßte das Bundeswehrkrankenhaus die deutschlandweit anerkannte Long COVID-Expertin Frau Dr. Jördis Frommhold. Mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus nahezu allen Kliniken und Abteilungen folgten ihrem Fachvortrag zu Symptomatik, Therapie und Prognose dieses komplexen und noch weitgehend unerforschten Krankheitsbildes. Im Anschluss daran erfolgte ein fachlicher Austausch auf Augenhöhe.

Frau Dr. Frommhold, Präsidentin des Ärzte- und Ärztinnenverbandes Long COVID sowie derzeitige Chefärztin der Abteilung für Atemwegserkrankungen und Allergien an der Median Klinik Heiligendamm, wird am 1. Oktober 2022 in Rostock das erste Deutsche Institut für Long COVID eröffnen. In enger Zusammenarbeit mit den Universitätskliniken Greifswald und Rostock soll das Krankheitsbild Long COVID-Syndrom weiter erforscht und an der Optimierung von Behandlungs- und Therapieoptionen gearbeitet werden. Im Fokus steht die Entwicklung digitaler Behandlungsalternativen.

Die Weiterführung einer engen Kooperation des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg mit Frau Dr. Frommhold im Bereich Long COVID-/Post COVID-Syndrom ist geplant.

Autor: Dr Ulrike Runge

Begrüßung durch Oberstarzt Dr. Thomas Harbaum (Foto Bundeswehr: Herholt)
Vortrag von Frau Dr. Frommhold (Foto Bundeswehr: Herholt)
Fachlicher Austausch auf Augenhöhe (Foto Bundeswehr: Herholt)